Die schönste Insel der Welt

Die Bucht von Portoferraio mit ausfahrender Fähre.

Ich habe die letzten Abende genutzt meinen Lightroom Katalog mal wieder auf Vordermann zu bringen und bin dabei über ein paar doch zeigenswerte Bilder gestolpert. Ja ja, Eigenlob stinkt, aber urteilt am Besten selbst! Und ihr dürft mich natürlich wissen lassen ob sie euch so gut gefallen wie mir.
Im Bild oben sieht man übrigens die Bucht von Portoferraio mit ausfahrender „normaler“ Fähre und noch im Hafen liegender schneller Fähre. Von der habe ich mir übrigens sagen lassen, dass die erzeugten Wellen aufgrund der hohen Geschwindigkeit den Stränden auf der Nordseite nicht gerade zuträglich sind.

Marina

Die Bilder sind alle auf unserer Lieblingsinsel Elba entstanden. Wer braucht schon die Karibik wenn das Gute doch so nah liegt? Glasklares Wasser, wunderschöne Buchten, gutes Essen und BELLA VITA wie es nur die Italiener können!

Alle Bilder aus der Reihe gibt es in meinem Eyeem Stream zu sehen! Viel Spaß dabei!

Motivation

Letztens stand ich morgens mit dem Hund auf der Wiese und sinnierte so vor mich hin im Sonnenschein, genoss die Ruhe in den ersten Sonnenstrahlen des Tages (okay, vielleicht auch die zweiten oder dritten), da fuhr ein Nachbar an mir vorbei, der seine Tochter in die Schule brachte und rief mir von seinem Radl aus zu:

Superschöne Bilder letztens auf LinkedIn!

Balsam auf die Seele. Schön, das auch im real life zu hören zu bekommen, nicht nur durch bloße Klicks und likes.
Merke: wenn dir was gefällt, dann darfst du das auch einfach mal persönlich sagen.
Und darum muss ich definitiv wieder mehr hier posten.
Vielen Dank für den Ansporn, vielleicht liest du ja mit, lieber Nachbar 😉

Ein kurzer Urlaub.

Wow, letzter Eintrag vom September 2019, da wirds ja mal wieder Zeit 😉
Wir waren vor kurzem ein paar Tage Urlaub machen, inklusive Berge, Bauernhof, blaues Wasser, Sonne und Kühe. Eine kleine Flucht um aus der Stadt rauszukommen und mal wieder was anderes zu sehen. Die Stille und Natur im Münchner Alpenvorland ist halt einfach wunderbar und zum Entspannen genau das richtige.
Dabei sind ein paar ganz schöne Bilder entstanden die ich auch bei Eyeem hochgeladen habe. Ich war unterwegs mit der heißgeliebten Fuji X100T und dem Weitwinkelkonverter WCL-X100, den ich mir vor kurzem refurbished gegönnt habe. Außerdem noch mit der Drone für ein paar Luftaufnahmen um die Gegend in ihrer ganzen Pracht festzuhalten!
Auf Instagram hatte ich ja schon das ein oder andere gepostet.

Hier nun noch ein bisschen mehr. Mehr Wiesen, mehr Wald, mehr Berge, mehr bayrischer Himmel!

Mein absolutes Lieblingsbild:

Und nochmal 3 Bilder aus der Luft.

Die Fuji liebe ich immer noch. Und auch wenn ich sie doch recht rustikal behandle leistet sie mir treue Dienste.

Ich hoffe die Bilder gefallen euch! Lasst mir gern einen Kommentar hier wenn ihr Fragen habt oder was loswerden wollt!

Foresta Illuminata

Ich habe mir einen Copter gegönnt. Genauer gesagt, eine DJI Mavic Air.
Alle paar Jahre brauche ich neue Foto-Hardware. Und da meine heißgeliebte Fuji (trotz eines Trinkjoghurt-Unfalls in meiner Tasche – aber das ist eine andere Geschichte) immer noch vollkommen ausreichend für mich ist und gerade ein günstiges Angebot kam, musste ich zuschlagen und neue Perspektiven finden!
Wer möchte, stalked mich auf Instagram hier und hier, oder auf Flickr (jaaaaa, das gibts auch noch). Bei 500px bin ich immer noch nicht angemeldet …

Und Fotos gibts natürlich auch:

Shake

Heute gibt es tatsächlich mal wieder was fotografisches. Vor kurzem habe ich mit meiner wunderbaren besseren Hälfte ein Bild von Pep Ventosa gesehen, eine Art Mehrfachbelichtung, die jedoch nicht schon in der Kamera sondern erst in der Post entsteht:

Ein Wahnsinns-Effekt, den ich auch ausprobieren wollte. Ventosa macht das natürlich in Perfektion, was ich da getrieben habe geht nicht über eine Spielerei hinaus. Und in diesem Moment lese ich, dass Ventosa da um den Baum herumgeht, während er die Bilder macht. Er gibt in seinen Bildern  also eine komplette (360°) Abbildung des Baumes in nur einer Perspektive wieder. Ziemlich genial.
Das degradiert meine Versuche leider nur noch weiter. Aber egal. Dafür juckts mich jetzt um so mehr ein Ergebnis hinzubekommen, dass eher den Bildern auf Ventosa’s Website entspricht.
Bald kommt ja die „staade Zeit“, vielleicht finde ich da ja ein passendes Motiv und die nötige Ruhe dafür. Bis dahin gibt’s halt nur die ersten Gehversuche, die Bilder sind ausnahmlos auf dem Weg zur Arbeit entstanden und per Aktion in Photoshop zusammengeführt.