Fundstücke

Heute gibts tatsächlich mal wieder nen normalen Blogpost. Aber auch nur weil ich drüben bei Whitezine über ein paar echt gute Fotografien gestolpert bin die es wert sind gezeigt zu werden.

Gar großartige Kunst, die ich tatsächlich auch gern in unserer Wohnung sehen würde hat Valerio D’Ospina mit seinen Cityscapes geschaffen. Ok, ist keine Fotografie sondern gepinselt, macht es dafür aber noch eindrucksvoller. Da lohnt es sich auch sich mal durch die Website zu klicken.

Zoltan Bekefy. Auch eine Website die man sich anschauen kann. Eigentlich alles nicht so meines, bis auf eines, das ist großartig:

 

Dass man mit Geo-Daten auch schöne und kreative Dinge anstellen kann beweist Marc Khachfe. Der baut aus irgendwelchen OpenMap Daten am Rechner Nachtaufnahmen von Großstädten aus Sicht der ISS. Ja, genau DER ISS. Könnte ich mir auch vorstellen in der Wohnung zu haben. Ne Nachtaufnahme von München. Nice. Das schöne daran ist, dass Marc das auch auf Bestellung macht und eben nicht darauf warten muss bis die ISS zufällig über München fliegt. Praktisch.

So Foto-Tumblrs sind ja auch irgendwie die Pest. Da findet man ein tolles Bild, sucht dann nach der Quelle, klickt sich durch diverse Tumblrs die das Bild auch gerebloggt haben und auch noch ganz viel tollere Fotos getumblrt haben, hebt sich diese also in offenen Tabs im Browser auf (man will ja nichts verlieren, dafür sind sie ja einfach zu gut!), schafft es irgendwann vor lauter geöffneten Tabs den Firefox total lahmzulegen, besinnt sich wieder auf das eigentlich Bild und gibt die Quellensuche auf:

 

Ganz tolle Fotos macht ja auch Nick Gerber. Der postet das Zeug auch auf nem Tumblr. Und auch auf seiner Website wie ich grade bemerke. Tolle Street Sachen. Ich mag die Art wie er mit den Farben und dem Kontrast spielt.
Wie man das früher so ganz ohne Computer, Lightroom und Photoshop gemacht hat sieht man hier im 25-minütigen Video von der Aufnahme mit der Fachkamera bis zum fertigen 2 x 2 Meter großen Fotoabzug. Auch mal interessant. Vielleicht doch irgendwann ne Dunkelkammer im Keller einrichten?

Zu guter Letzt gibts noch ne richtig gute, klitzekleine Animation. Sehr nette Idee, super Umsetzung.

JohnnyExpress from AlfredImageworks on Vimeo.

It’s 2150

There are all sorts of Aliens living throughout space.
Johnny is a Space Delivery Man who travels to different planets to deliver packages.
Johnny is lazy and his only desire is to sleep in his autopilot spaceship.
when the spaceship arrives at the destination, all he has to do is simply deliver the box.
However, it never goes as planned. Johnny encounters strange and bizarre planets
and always seems to cause trouble on his delivery route.

Will he be able to finish his mission without trouble?

 

Und wenn man das alles sieht bekommt man richtig Lust wieder selbst mehr zu fotografieren. Oder wenigstens die ganzen Fotos die liegengeblieben sind zu sichten und durch Lightroom zu jagen. Aber das ist dann eine Arbeit für einen anderen Tag.

Veröffentlicht von

www.dominik-moser.de

Hi! Ich bin Dominik. Ich beschäftige mich beruflich und privat mit Bildbearbeitung, CGI, Fotografie und Design im Allgemeinen. Außerdem bin ich Ehemann, Vater und liebe gutes Sushi.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Link Candy #108 | thomas-reimann.com | Fotografie, Musik, Bildbearbeitung, Tests und Reiseberichte aus Karlsruhe

Kommentar verfassen