Der Nachwuchs

Letztens war ich mit meiner 4 Jahre alten Tochter Altglas wegbringen. Sie macht das sehr gerne, welches Kind mag es auch nicht Glasflaschen im Container zu zerdeppern? Mein Rücken mag es eher weniger, sie ist ja doch etwas zu klein für so einen Erwachsenencontainer. Wenn man dann 2 volle Tüten mit Flaschen hat und sie immer eine nach der anderen reinschmeisst … naja, wie könnt ich ihr es verwehren. Glasflaschen zerdeppern, da leuchten die Kinderaugen. Darf man ja sonst nicht, sowas.
Eigentlich wollte sie gar nicht mit. Was eher ungewöhnlich ist, aber wohl an ihrer fiesen Erkältung lag. Dann kam Papi auf die Idee, dass sie doch ihre Kinderkamera mitnehmen könnte und siehe da, das hat ihre Meinung sofort geändert. Aus fotografischer Sicht natürlich absoluter Blödsinn. Die unfassbaren 3 Megapixel erzeugen schon bei normaler Beleuchtung nur ein lustiges Rauschen, im Winter gegen 17 Uhr ist jedes Bild also nahezu schwarz.

Was aber vollkommen egal ist.

Sie hatte nämlich Spaß dabei. Da werden Hauseingänge fotografiert, die eigenen Schuhe, Autos – hauptsache schön angeblitzt. Und die Fantasie macht dann Straßenlampen zu Feuerwerk und das kann man schließlich immer fotografieren. Die einzelnen Container werden abgelichtet, man muss der Oma ja schließlich zeigen wo man was kaputt machen darf (Papi nutzt die Zeit und wirft selbst ein paar Flaschen hinein, das schont den Rücken. Aber nicht alle, sonst ist die Enttäuschung groß am Schluß). Selbst die Mücke, die auf dem Container sitzt wird zum Model.

Zu diesem Zeitpunkt könnte sie noch ewig so weitermachen. Wenn die kleinen Fingerchen nicht zu kalt werden würden. Weil der Papi die Handschuhe vergessen hat.

Veröffentlicht von

www.dominik-moser.de

Hi! Ich bin Dominik. Ich beschäftige mich beruflich und privat mit Bildbearbeitung, CGI, Fotografie und Design im Allgemeinen. Außerdem bin ich Ehemann, Vater und liebe gutes Sushi.

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen